Motorgeräte für Forst und Garten - Verkauf und Service -

Get Adobe Flash player

Öffnungszeiten

Oktober bis März


Montag bis Freitag:
7.30 bis 18.00

 

Samstag:
8.00 bis 13.00


April bis September

 

Montag bis Freitag:
7.00 Uhr 18.00

Samstag:
7.30 Uhr 13.00

Fällen eines Baumes 1. Teil

Vorbereitungen

Es ist wichtig, dass das Fällen von Bäumen sehr sorgfältig geplant wird. Die Baumstämme müssen auf sichere Weise gefällt werden und in die gewünschte Richtung fallen. Eine gut durchdachte Fällung erleichtert auch die weitere Arbeit.

Vorbereitung vor dem Fällen Beginnen Sie die Fällung zu planen, bevor Sie den Baum aufsuchen. Achten Sie auf Faktoren, die das Fällen beeinflussen können wie z.B.: Ist der Baum beschädigt? Neigt sich der Baum? Wind, Schnee usw.?

Machen Sie den Bereich rund um den Stamm frei, so dass die Fällung ungehindert erfolgen kann. Auch den Bereich in der gedachten Fällrichtung freischneiden.


Entastung von der Unterseite - Sicherheitsabstand Beginnen Sie damit den Stamm an der Unterseite zu entasten. Die Entastung an der Unterseite geschieht am sichersten mit ziehender Kette (Schienenunterseite) von oben nach unten. Benutzen Sie den Stamm als Schutz zwischen ihrem Körper und der Säge.
Entasten Sie nicht höher als bis zur Schulterhöhe.

Stellen Sie sicher, dass sich niemand in einem Radius befindet, welcher der doppelten Länge des Baumes entspricht, der gefällt werden soll. Tragen Sie eine gut sichtbare Schutzjacke oder Weste, um deutlich gesehen zu werden.

Fluchtweg nach dem Fällen


Der Fluchtweg ist Ihre Lebensversicherung. Wenn der Baum am Fallen ist, müssen Sie sich schnell in Sicherheit bringen können. Stehen Sie immer schräg hinter dem Baum (etwa 45º) in einem sicheren Abstand, wenn er fällt. Richtig große Bäume erfordern einen längeren Sicherheitsabstand. Unebener Boden und Bäume mit großen Ästen und großem Umfang können dazu führen, dass der Stamm z.B. zur Seite schlägt, nach oben federt oder weggleitet. Der Baum kann sich nach hinten bewegen und mit voller Kraft auf den Boden schlagen.  

Fälltechniken

 Zielgerichtetes Fällen


  
Die Bestimmung der Fällrichtung erfordert eine große Genauigkeit. Um einen Baum auf eine sichere Art und Weise in eine Richtung zu fällen, die von der natürlichen Fallrichtung abweicht, muss der Motorsägenführer geübt und erfahren sein. Oft sind eine modernere Technik, Spezialgeräte und ein größerer Arbeitseinsatz erforderlich.


Fallkerbe



Der Fallkerb kann auf verschiedene Weise ausgeführt werden. Je nach Baumeigenschaften, Gelände und Tradition unterscheidet sich die Anlage der Fallkerbe.

Offene Fallkerbe mit größerem Öffnungswinkel und umgekehrte Fallkerbe (Humboldt).

Der umgekehrte Fallkerb wird im Allgemeinen auch bei großen splitterungsempfindlichen Baumarten angelegt.

Der Fallkerb wird in zwei Schritten ausgeführt:
als Oberschnitt und Unterschnitt. Die Länge des Fallkerbs sollte 80 % des Stammdurchmessers entsprechen. Die Öffnung des Fallkerbs ist abhängig davon, welche Methode Sie anwenden. Legen Sie den Schnitt so nahe wie möglich am Boden an, um eine bessere Kontrolle und Stabilität zu gewährleisten, wenn der Baum fällt. Manchmal ist es notwendig starke Wurzelanläufe wegzuschneiden, bevor der Fallkerb geschnitten werden kann.

Die Inhalte dieser Seite wurden uns freundlicherweise
von Husqvarna zur Verfügung gestellt.
© Copyright Husqvarna 2009

Fehler Motorgeräte

Dieter Fehler

Im Weiherfeld 10
36100 Petersberg

Tel. 0661-62160
Fax: 0661-61690
fehler-motorgeraete@gmx.de